Einkaufswagen - Fr. 0.00

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Der Online-Shop webshop.harrisonspirit.com wurde entwickelt und wird betrieben von The Harrison Spirit GmbH, Morgartenstrasse 22, 8004 Zürich (eingeschrieben im Handelsregister des Kantons Zürich), nachfolgend "Harrison Spirit" genannt.

Jede Bestellung eines Produktes aus dem Online-Shop webshop.harrisonspirit.com setzt die vorgängige Konsultation und das Akzeptieren der vorliegenden allgemeinen Bedingungen voraus. In der Folge erklärt der Käufer, der online bestellen möchte, dass er darüber informiert ist, dass seine Zustimmung zum Inhalt der vorliegenden allgemeinen Bedingungen keiner handschriftlichen Unterschrift dieses Dokumentes bedarf. Der Käufer kann die vorliegenden allgemeinen Bedingungen speichern oder ausdrucken, wobei darauf hingewiesen wird, dass sowohl das Speichern als auch das Ausdrucken dieses Dokumentes seiner eigenen Verantwortung obliegt. Wir verpflichten uns unsererseits Ihnen soweit möglich die Vollständigkeit der folgenden Informationen mitzuteilen:

1. Genaue Identität der Gesellschaft
2. Vorstellen der wesentlichen Kenndaten der angebotenen Artikel und ihrer Anwendung.
3. Angaben der Artikelpreise in Schweizer Franken (CHF)
4. Angaben zu den Zahlungsmodalitäten und zur Ausführung der Bestellung sowie zu den Lieferkosten.
5. Informationen bezüglich Vorhandensein eines Widerrufsrechts.

Die in den Werbeaufnahmen präsentierten Objekte werden nicht mit den Artikeln geliefert. Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Betreiben der Website auftreten, werden durch die nachstehenden allgemeinen Bedingungen geregelt. Sollte die Streitsache trotzdem fortbestehen, wird unsererseits eine gütliche Einigung angestrebt.

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist gegebenenfalls ausschliesslich der Kanton Zürich.

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

Artikel 1: Vollständigkeit
Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen repräsentieren die Vollständigkeit der Verpflichtungen der Parteien. Der Käufer ist in diesem Sinne gehalten, die Vollständigkeit der vorgesehenen Bestimmungen in diesen allgemeinen Bedingungen ohne Vorbehalte zu akzeptieren. Es können keine allgemeinen oder spezifischen Bestimmungen, welche in den vom Käufer gesandten oder vorgelegten Dokumenten enthalten sind, in die vorliegenden Bestimmungen integriert werden, sofern diese Dokumente unvereinbar mit dem Inhalt der allgemeinen Bedingungen sind.

Artikel 2: Gegenstand
Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen haben zum Ziel, die Rechte und Pflichten der Parteien bezüglich der von harrisonspirit.com im Rahmen des Online-Verkaufs an den Käufer angebotenen Güter und Dienstleistungen festzulegen.

Artikel 3: Verkaufsdokumente
Der vorliegende Vertrag kommt durch folgende Verkaufsdokumente zustande, in absteigender hierarchischer Reihenfolge: die vorliegenden allgemeinen Bedingungen und der Online-Bestellschein. Im Falle von Widersprüchen zwischen den Bestimmungen in einem Dokument unterschiedlichen Ranges sind die Bestimmungen des übergeordneten Dokumentes massgebend.

Artikel 4: Inkrafttreten - Dauer
Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen treten mit dem Online-Versand der Bestellung in Kraft. Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen sind für die für die Lieferung der unterzeichneten Güter und Dienstleistungen erforderliche Dauer bis zum Erlöschen der von Harrison Spirit zu leistenden Garantien abgeschlossen.

Artikel 5: Elektronische Unterschrift
Der “Klick“ des Käufers im Bestellschein stellt eine elektronische Unterschrift dar, die zwischen den Parteien den gleichen Wert hat wie eine handschriftliche Unterschrift.

Artikel 6: Bestätigung der Bestellung
Die Vertragsinformationen sind spätestens zum Zeitpunkt der Lieferung Gegenstand einer Bestätigung per E-Mail

Artikel 7: Beweis der Transaktion
Die in den Informatiksystemen von Harrison Spirit unter vernünftigen Sicherheitsbedingungen enthaltenen elektronischen Verzeichnisse werden als Beweise für die Mitteilungen, Aufträge und Zahlungen angesehen, die zwischen den Parteien erfolgt sind. Die Archivierung der Bestellscheine und der Rechnungen wird auf einem verlässlichen und dauerhaften Träger durchgeführt, der als Beweis produziert werden kann.

Artikel 8: Informationen zu den Produkten / Lager
8-a: Harrison Spirit präsentiert auf seiner Internet-Seite die zum Verkauf angebotenen Produkte mit den nötigen Informationen, die dem potentiellen Käufer erlauben, vor der endgültigen Bestellung die wesentlichen Eigenschaften der Produkte, die er zu kaufen wünscht, zu kennen.
8-b: Die durch Harrison Spirit vorgestellten Angebote sind nur gültig solange Vorrat und übernimmt in keinem Fall Verantwortung für Produkte, die nicht mehr lieferbar sind, da nicht mehr an Lager, sprich ausverkauft.
8-c: Harrison Spirit behält sich das Recht vor, Produkte entsprechend den Katalogen seiner Lieferanten zu ändern oder zu ersetzen.
8-d: Die Bilder auf der Internet-Seite sind nicht Bestandteil des Vertrages.

Artikel 9: Preise
Die Preise sind in Schweizer Franken (CHF) und sind nur gültig zum Zeitpunkt des Versandes des Bestellscheins durch den Käufer. Die Lieferkosten sind darin nicht beinhaltet. Sie werden zusätzlich verrechnet und vor der endgültigen Freigabe der Bestellung angezeigt. Die Zahlung des Gesamtbetrages muss zum Zeitpunkt des Auftrags und in jedem Fall vor dem Versand der bestellten Artikel ausgeführt sein. Zu keinem Zeitpunkt können überwiesene Beträge als Anzahlungen oder Akontozahlungen angesehen werden.

Artikel 10: Zahlungsmethoden
Um seinen Auftrag zu begleichen, hat der Käufer die Wahl zwischen einer Auswahl von Zahlungsmöglichkeiten, die auf dem Online-Bestellschein aufgeführt sind. Der Käufer garantiert Harrison Spirit, dass er über die nötigen Befugnisse für die von ihm beim Versand des Bestellscheins gewählte Zahlungsmethode verfügt. Harrison Spirit behält sich das Recht vor, die Bearbeitung der Bestellung und die Lieferung einzustellen, falls bei Bankkarten-Zahlungen die Autorisation seitens der akkreditieren Institute verweigert wird oder im Falle einer Nicht-Bezahlung der Bestellung. Harrison Spirit behält sich namentlich das Recht vor, sich zu weigern, eine Lieferung auszuführen oder die Bestellung eines Käufers zu erfüllen, der eine Bestellung nicht vollständig beglichen hat oder mit dem ein Streitfall im Gange ist. Harrison Spirit hat ein Verfahren zur Überprüfung von Bestellungen, welches sicherstellen soll, dass niemand die Bankdaten einer anderen Person ohne deren Wissen verwenden kann. Harrison Spirit behält sich das Recht vor, dieses Verfahren im Falle von Zweifeln an der Legitimität eines Käufers anzuwenden. Im Rahmen dieser Überprüfung wird der Käufer dazu aufgefordert, Harrison Spirit per E-Mail eine Kopie eines Identitätsausweises zusammen mit einem Beweis des Domizils zukommen zu lassen. Die Bestellung wird gültig nach Erhalt und Prüfung der gesandten Dokumente.

Artikel 11: Widerruf / Rücktritt
Harrison Spirit gewährt generell kein Widerrufs- oder Rücktrittsrecht, ausser bei bestimmten Lieferverzögerungen (Artilel 14) und Mängeln (Artikel 16).

Artikel 12: Verfügbarkeit der Produkte
Die Bestellung wird spätestens nach einer Frist von 5 Werktagen ausgeführt, gezählt ab dem Tag an dem der Käufer seine Bestellung aufgegeben hat. Sollte ein bestelltes Produkt nicht verfügbar sein, besonders wegen Harrison Spirits Lieferanten, wird der Käufer schnellstmöglich informiert und hat die Möglichkeit, seine Bestellung zu annullieren. Der Käufer hat die Wahl entweder die Rückvergütung der überwiesenen Summe spätestens innert 15 Tagen nach Zahlungsüberweisung oder den Austausch des Produktes zu verlangen.

Artikel 13: Lieferungsmodalitäten
Die Produkte werden an die vom Käufer bei der Bestellung angegebene Adresse geliefert.

Artikel 14: Lieferverzögerung
Der Käufer hat das Recht zum Vertragsrücktritt ohne Kostenfolge, sofern der vereinbarte Liefertermin um mehr als 30 Tage überschritten wird.

Artikel 15: Lieferfehler
14-a: Der Käufer muss innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung jede Beschwerde melden bezüglich Fehlern bei der Lieferung. Jede nach dieser Frist eingereichte Beschwerde bezüglich Lieferfehler wird abgelehnt. Um vom Rückgaberecht aufgrund eines Lieferfehlers zu profitieren, darf der Artikel in keinem Fall entsiegelt, geöffnet oder benutzt worden sein.
14-b: Das Einreichen der Beschwerde bei Harrison Spirit muss ausschliesslich per E-Mail erfolgen.
14-c: Jede Beschwerde, die nicht gemäss den oben definierten Bestimmungen und innerhalb der festgesetzten Fristen eingereicht wird, wird nicht berücksichtigt und entbindet Harrison Spirit von jeder Verantwortung gegenüber dem Käufer.

Artikel 16: Mängel und Produktgarantie
Der Käufer verpflichtet sich, die bestellte Ware sofort nach Erhalt zu prüfen und Harrison Spirit erkennbare Mängel unverzüglich, spätestens jedoch 8 Tage nach Erhalt, schriftlich zu melden. Harrison Spirit ist Gelegenheit zur Überprüfung der geltend gemachten Mängel einzuräumen. Kommt der Käufer dieser Verpflichtung nicht nach oder versäumt er die Rügefrist von 8 Tagen, gilt die Lieferung als genehmigt. Gewährleistungsansprüche sind damit ausgeschlossen.

Treten verdeckte Mängel auf, sind diese ebenfalls unverzüglich, spätestens jedoch 8 Tage nach ihrer Wahrnehmung, schriftlich an Harrison Spirit zu melden. Harrison Spirit übernimmt die Sachgewährleistung nach entsprechender Überprüfung, sofern die Mängelrüge innert einem Jahr nach der Abnahme erhoben worden ist (Eingang).
Bei berechtigter Beanstandung und rechtzeitiger Mängelrüge leistet Harrison Spirit insofern Garantie, als sie nach freiem Ermessen berechtigt ist, die Mängel zu beheben oder Ersatz der Ware zu liefern. Weitergehende Leistungen erbringt Harrison Spirit nicht, und Schadenersatzansprüche sind generell wegbedungen.

Mängel bzw. Schäden, die auf unsachgemässe Behandlung, mangelhafte oder fehlende Wartung, übermässige Beanspruchung oder falsches Raumklima zurückzuführen sind, berechtigen nicht zu Gewährleistungsansprüchen. Von der Garantie nicht erfasst sind Bruch von Glas, Spiegel, Mosaik, Stein, Abnützung von Teppichen sowie durch Abnutzung entstandene Schäden am Bezug von Polstermöbel. Leder und Holz sind Naturprodukte. Narben, verwachsene Risse, Ungleichmässigkeiten sowie Farb- und Strukturdifferenzen sind das beste Echtheitszeugnis für diese Produkte. Der Käufer erklärt, davon unterrichtet worden zu sein, dass Objekte aus Holz, mit oder ohne Witterung ausgesetzt zu sein, sich verziehen können und Risse keine Mängel darstellen. Im Gebrauch auftretende Sitzspiegel und Wellenbildung, bei Polstermöbel aller Art, sind produktspezifisch und bilden kein Mangel. Diese typischen Merkmale werden vom Käufern akzeptiert.

Geringfügige Abweichungen in der Abmessung, technische Detailänderungen zur funktionellen Verbesserung des Objektes sowie farbliche Nuancen und strukturelle Ungleichheiten bei Lack- und Beizarbeiten (Handarbeit), Stoffen, Teppichen, Leder und Natursteinen gelten nicht als Mängel. Dieser Gewährleistungsausschluss gilt auch bei Nachbestellungen.

Übliche, zumutbare Abweichungen in den Abmessungen, sowie in Farbe und Struktur, soweit diese in der Natur der verwendeten Materialien liegen, bleiben vorbehalten. Ebenso wird darauf hingewiesen, dass handelsübliche Abweichungen gegenüber den vorgelegten Mustern üblich sind.

Die Garantie verleiht dem Käufern einen Anspruch auf kostenlose Nachbesserung oder Ersatzlieferung, soweit der Produkthersteller den Mangel anerkennt. Der Käufer kann die Garantie nur geltend machen, wenn er seinen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen ist. Sofern der Käufer die Nachbesserungsarbeiten durch Harrison Spirit verhindert, ist Harrison Spirit von der Haftung freigestellt.

Bei berechtigten Beanstandungen hat Harrison Spirit das Recht, nach eigener Wahl innerhalb angemessener Frist eine Neuherstellung oder Nachbesserung vorzunehmen. Misslingt die Neuherstellung oder die Nachbesserung, so kann der Käufer die Rückgängigmachung des Vertrages oder Herabsetzung der Vergütung verlangen.

Der Käufer wird in Bezug auf die Verantwortlichkeit bezüglich mangelhafter Produkte ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Harrison Spirit nicht der Hersteller der auf der Internetseite Harrison Spirit angebotenen Produkte ist. Infolgedessen kann sich der Käufer bei Schäden, die einer Person oder einem Gut durch Fehler des Produktes zugefügt wurden, ausschliesslich an den Hersteller wenden.

Artikel 17: Höhere Gewalt
Keine der beiden Parteien verletzt ihre vertraglichen Verpflichtungen, wenn die Ausführung verzögert, gestört oder durch ein zufälliges Ereignis oder eine höhere Gewalt verhindert wird. Als zufälliges Ereignis oder höhere Gewalt gelten sämtliche Tatsachen oder Umstände ausserhalb der Parteien, die unvorhersehbar, unausweichlich, unabhängig vom Willen der Parteien sind und die von diesen trotz aller vernünftig möglichen Anstrengungen nicht verhindert werden können. Die durch solche Umstände betroffene Partei benachrichtigt die andere Partei innerhalb von 3 Werktagen nach dem Datum, an dem sie davon Kenntnis hat. Die beiden Parteien werden sich dann innerhalb 15 Tagen, ausser bei Unmöglichkeit in Folge höherer Gewalt, um die Auswirkung des Ereignisses zu prüfen und die Bedingungen zu vereinbaren, unter denen die Ausführung des Vertrags verfolgt wird. Wenn ein Fall höherer Gewalt länger als 15 Tage dauert, können die vorliegenden allgemeinen Bedingungen durch die geschädigte Partei aufgehoben werden. Ausdrücklich als Fälle höherer Gewalt oder zufällige Ereignisse werden nebst jener, die in der gewöhnlichen Rechtsprechung Anwendung finden, angesehen: das Ausfallen von Verkehrsmitteln oder von Versorgern, Erdbeben, Feuer, Stürme, Überschwemmungen, Blitz; Unterbruch der Fernmeldenetze oder Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den externen Telekommunikationsnetzen von Käufern.

Artikel 18: Teilweise Ungültigkeit
Wenn eine oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden allgemeinen Bedingungen für nicht gültig gehalten werden oder gemäss einem Gesetz, einer Verordnung oder infolge einer endgültigen Entscheidung eines Gerichtsstandes für ungültig erklärt werden, bleiben die anderen Bestimmungen in Kraft und behalten ihre Wirkung.

Artikel 19: Anwendbares Recht
Diese allgemeinen Bedingungen unterliegen Schweizer Gesetzgebung und namentlich dem Obligationenrecht, welches die Aspekte regelt, die nicht ausdrücklich in diesen allgemeinen Bedingungen erwähnt werden. Dies gilt für die Grundregeln wie auch für die Formregeln. Bei Rechtsstreitigkeiten oder Beschwerden wendet sich der Käufer zuerst an Harrison Spirit, um eine gütliche Einigung zu erzielen. In einem zweiten Schritt und im Falle eines Rekurses kann der Käufer eine Beschwerde bei den Gerichten des Kantons Zürich einreichen.

Artikel 20: Informatik und Freiheiten
Die Informationen, die vom Käufer verlangt werden, sind notwendig für die Abwicklung seines Auftrags und können ausschliesslich an Vertragspartner von Harrison Spirit kommuniziert werden, welche in die Ausführung des Auftrags involviert sind. Der Käufer kann Harrison Spirit anschreiben, um seine Zugangs- und Korrekturrechte hinsichtlich der ihn betreffenden Informationen in der Harrison Spirit Datenbank wahrzunehmen. Diese vorliegenden allgemeinen Bedingungen sind in deutscher Sprache. Der Käufer erklärt, über die volle Rechtsfähigkeit zu verfügen, die ihm erlaubt, sich gemäss diesen allgemeinen Bedingungen zu verpflichten.